Gutachten und Kleingeld
Portrait Bernd Bischoff Tuev

> Impressum

info@kfz-gutachten-bot.de

Bewertungspartner von:Classic-AnalyticsHilfe beim AutokaufHilfe beim Autokauf

Mein Weg zum unabhängigen Kfz Sachverständigen für Schäden und Bewertung ( TÜV )

Nach erfolgreicher Beendigung meiner Lehre als Kfz – Elektriker habe ich 15 Jahre in diversen Boschdiensten als Geselle bis zum Meisterstellvertreter gearbeitet. Während dieser Zeit habe ich mich zum „Bosch Systemtechniker“ weitergebildet mit den Themenschwerpunkten Einspritzelektronik, elektrische Regelsysteme wie ABS und Motronic, Vergasersysteme und Mechanische Komponenten wie Dieseleinspritzung. Zum Tagesgeschäft zählten alle mechanischen Arbeiten sowie Unfallinstandsetzungen. Danach habe ich 22 Jahre für die Autoindustrie in der Forschungs – und Entwicklungsabteilung für PKW, LKW und Sonderfahrzeuge gearbeitet, wo ich sehr viele Einblicke in den Fahrzeugbau und der aktuellen Fahrzeugtechnik bekam. Eine Weiterbildung zum zertifizierten Kfz – Sachverständigen für Schäden und Bewertung sowie die Sachkundeprüfung im Umgang mit „Hochvolt – Systemen in Kraftfahrzeugen“ bei der TÜV Akademie in Berlin runden mein Profil ab.

Da ich mich stetig mit Oldtimern beschäftigt habe und die meisten heutigen Oldtimer zu meinen aktiven Werkstattzeiten noch aktuelle Fahrzeuge waren, kann ich zu diesem Thema auf einen großen Erfahrungsschatz zurückgreifen. Selbstverständlich habe ich mich auf diversen Fachseminaren zum Thema Oldtimer weitergebildet und betreibe auch selbst einen Oldtimer. Daher sind mir die Nöte der Oldtimerbesitzer sehr präsent.

Das Gebrauchtwagengeschäft war schon immer mein Steckenpferd, so dass mir die Tücken auf dem Parkett sehr präsent sind.

Ich bin überzeugt, dass Sie von meinen umfangreichen Praxiserfahrungen profitieren können.

Aktuelles:

Treffen mit den VOX Autodoctoren Automechanika 2018

VOX Autodoctoren

Holger Parsch, Bernd Bischoff, Hans Jürgen Faul

Bei meinen selbstverständlichen Weiterbildungen auf der Automechanika 2018 hatte ich das Vergnügen, mich mit den VOX Autodoctoren Holger Parsch und Hans Jürgen Faul zu treffen und mit Ihnen ein wenig zu Fachsimpeln. Mir gefällt deren strukturierte Arbeitsweise, die in den Werkstätten leider nicht mehr selbstverständlich ist. Fachlich sind die Jungs sehr gut aufgestellt und zudem auch noch ausgesprochen nett und aufgeschlossen. Wer sich für deren Arbeitsweise interessiert, dem kann ich nur deren Youtube Kanal Autodoctoren empfehlen.

neues aus dem Unfall-Lexikon

Erfahrungsbericht eines Sachverständigen –

Probleme mit der HUK

In meiner langjährigen Tätigkeit als freier Kfz–Sachverständiger hat sich die Erkenntnis durchgesetzt, dass der Ärger sicher ist, wenn der Unfallgegner bei der HUK versichert ist. Natürlich machen andere Versicherungen ab und an bei der Abwicklung Probleme. Diese halten sich aber im Allgemeinen in Grenzen. Bei der HUK weiß man als Kfz-Sachverständiger aber von vorneherein, dass es Ärger geben wird. Darauf kann man sich verlassen.

Regelmäßig werden Schadenpositionen über Prüfberichte gekürzt, wo letztendlich die HUK nicht gewillt ist, z.B. UPE Aufschläge oder Verbringungskosten zu erstatten, obwohl sie faktisch anfallen.

Regelmäßig wird auch auf Werkstattkosten sogenannter „Referenzwerkstätten“ (diese haben in der Regel einen Rahmenvertrag mit der HUK, hier sind dann besondere Konditionen vereinbart, Prinzip billige Preise aber dafür volle Werkstatt) heruntergekürzt, so dass der Geschädigte entweder auf viel Geld verzichtet oder den rechtlichen Kampf aufnehmen muss, damit er sein Auto nicht bei Firma „Kordel und Draht“ reparieren lassen muss, weil sonst die Entschädigungssumme nicht reicht.

Lässt sich der Geschädigte auf die sogenannten Referenzwerkstätten ein, tappt er in die nächste Falle. Billig und gut schließt sich auch hier meist aus. Mir hat ein Werkstattinhaber solch einer Werkstatt im Schadennetz im Vertrauen offenbart, dass er bei solchen Aufträgen nur ca. 50% des normalen Stundenverrechnungssatzes bekommt. Er muss es zwangsläufig über die Teile kompensieren („wenn der Gutachter für 3000,- € teile kalkuliert, müssen wir für den Posten mit 2000,- € hinkommen“). Artikel weiterlesen…..

Vorschaden

Bild BGH

Vorschaden

der Bundesgerichtshof hat sich nun dazu geäußert!

Der Einwand des Vorschadens ist für alle Unfallgeschädigten sehr ärgerlich und führt regelmäßig zu einem Vermögensschaden. Der Grund dafür ist, dass man als Unfallgeschädigter (nach der bisherigen Rechtsprechung) in der Regel auf seinem Schaden sitzen geblieben ist.

Worum geht es beim Thema Vorschaden?

Wenn man unverschuldet in einen Unfall verwickelt wird, dann muss der Schädiger und die gegnerische Haftpflichtversicherung grundsätzlich alle unfallbedingten Schäden ersetzen. Soweit so gut. Wenn der neue Schaden jedoch an einer Stelle eingetreten ist, an der es schon einmal einen Schaden gab, geht der Ärger erst richtig los. Wurde der “alte Schaden” repariert, spricht man von einem sog. Vorschaden. In solchen Fällen verlangt die gegnerische Haftpflichtversicherung regelmäßig einen Nachweis darüber, dass der alte Schaden vollständig sowie sach- und fachgerecht repariert wurde. >Darüber hatten wir bereits hier berichtet.<

Dieser Nachweis gelang dem Geschädigten in der Regel nur, wenn er eine entsprechende Rechnung vorlegte, die alle Positionen des “alten Schadens” beinhaltete. Ohne eine solche Rechnung, verweigerten die Versicherungen bisher regelmäßig eine Zahlung. Auch ohne Grund verweigern Versicherungen gerne die Zahlung, hier dazu mehr.

Wie urteilten die Gerichte bisher? Artikel weiterlesen….

Bundesgerichtshof zu den Stundenverrechnungssätzen

Bundesgerichtshof zu den Stundenverrechnungssätzen

im Rahmen einer fiktiven Abrechnung!

Mit Urteil vom 25.09.2018 hat der Bundesgerichtshof ein Machtwort gesprochen. Zum einen hat er sich zum Dauerbrenner Stundenverrechnungssätze geäußert. Zum anderen hat er zur fiktiven Abrechnung Stellung genommen und dem vieldiskutierten Urteil des Landgerichts Darmstadt jeglichen Nährboden entzogen. Schließlich hat er sich zu den sogenannten UPE-Aufschlägen und der Verweisungsmöglichkeit eines Haftpflichtversicherers geäußert. Ein Urteil mit vielen Informationen und deutlichen Worten. mehr….

Anfahrt